Glossar

  • Die verschiedenen Multifunktionsgeräte mit integriertem Scanner verfügen über eine Reihe von Funktionen, die das direkte Speichern und Weiterleiten von Dokumenten vereinfachen sollen.

  • Mit dieser Funktion lassen sich Dateien nach dem Scannen direkt in einem beliebigen Zielordner in einem angeschlossenen PC oder Netzwerk speichern.

  • Dateien lassen sich nach dem Scannen auf einem FTP-Server archivieren. Anschließend werden sie von Computer zu Computer über das Internet übertragen. Um diese Funktion verwenden zu können, benötigen Sie den Standort des FTP-Servers sowie den Benutzernamen und das Kennwort.

  • Diese Funktion ermöglicht Ihnen das Scannen von Dokumenten, die Sie anschließend direkt per E-Mail an beliebige Adressaten versenden können, ohne zusätzlichen Einsatz eines Computers

  • auch: Scan-to-Network: Hierdurch lassen sich Dateien direkt in PCs, Notebooks oder Servern im gesamten Netzwerk speichern.

  • Dokumente können direkt nach dem Scannen auf einem USB-Stick gespeichert werden, auch hier ist der Einsatz eines Computers nicht mehr zwingend notwendig.

  • Englisch: „abtasten“. Eine Vorlage wird zeilenweise abgetastet, um die analoge Bildinformation in eine digitale umzuwandeln.

  • Scanprofile sind vordefinierte Scanvorgänge, welche bereits das Ziel und die gewünschten Einstellungen enthalten (Schnellzugriffe)

  • (engl. Interface). Über eine Schnittstelle können zwei verschiedene Systeme miteinander kommunizieren, vorausgesetzt sie haben kompatible Schnittstellen. 

  • Bedrucken der Vorderseite (Schöndruck) und Rückseite (Widerdruck) eines Bogens

  • Sichere Dokumente werden beim Senden zum Computer durch ein Kennwort geschützt.

  • Die Plattform vom Hersteller OKI ermöglicht die Anbindung an externe Software wie Dokumenten-Managementsysteme oder Texterkennung.

  • Sortieren bezeichnet eine gewisse Art der Ausgabe der Medien nach dem Druckvorgang.

  • Der Bereitschaftsbetrieb oder Standby-Betrieb (auch Wartebetrieb) ist der Zustand des Geräts, in dem die eigentliche Nutzfunktion temporär deaktiviert ist.

  • Die Stapelverarbeitung einer größeren Menge Dokumente mittels automatisiertem und unbeaufsichtigtem Scannen und Archivieren bezeichnet man als Stapelscan.

  • Subtraktive Farben werden auch Körperfarben genannt. Hierbei handelt es sich um das beim Drucken eingesetzte Farbmodell.

  • Kontakt

    Digital-Direkt GmbH
    Von-Miller-Straße 2
    93092 Barbing-Unterheising
    Telefon: 09401- 53 959 – 0
    Fax: 09401- 53 959 – 99
    E-Mail: